Suche

Fügen Sie den zu suchenden Text ein und drücken Sie die Eingabetaste

Search here:
 

Aktuell

Home > News  > Sidenor präsentiert das RFCS Toolsteel-Projekt

Sidenor präsentiert das RFCS Toolsteel-Projekt: neue Stähle zur Erhöhung und Verbesserung der Lebensdauer der Schmiedewerkzeuge

Die Erhöhung der Lebensdauer der Werkzeugausstattungen ist eine ständige Herausforderung für Unternehmen im Bereich des Warmschmiedens. Die extremen Arbeitsbedingungen beschränken nämlich die Lebensdauer auf ungefähr 15.000 Schmiedestücke. In Anbetracht der hohen Geschwindigkeit der automatischen Pressen bedeutet dies 3 Arbeitsstunden und, daher, häufige Produktionsausfälle zum Austausch der Werkzeuge. Die Auswahl der geeigneten Legierung zur Herstellung der Werkzeuge ist ein Schlüsselelement im Prozess, damit von vorzeitigen Ausfällen vermieden und maximale effektive Produktionszeiten erreicht werden.

Sidenor präsentiert heute seine Schlussfolgerungen bezüglich der Teilnahme am im Juni 2017 abgeschlossenen, durch Tecnalia koordinierten europäischen Projekt „Europeo TOOLSTEEL“, woran Sidenor F&E zusammen mit Volkswagen AG und dem Stahlunternehmen Schmiedewerke Gröditz teilgenommen hat.

Ausgehend vom H10 Stahl wurde eine neue Legierung geschaffen, deren Verhalten in einer industriellen Umgebung getestet wurde, mit dem Ziel, die Lebensdauer der Warmschmiedewerkzeuge in Hatebur-Maschinen zu verbessern.

Die Vorträge sollen durch ein Webseminar erfolgen, das die Entwicklung des Projekts erklärt: die Analyse der Ausfallmechanismen der Schmiedegesenke, die Ausarbeitung und Herstellung der neuen Legierungen im Labormaßstab und die Erzeugung der vielversprechendsten Legierung auf industrieller Ebene.

Der neue Stahl für Werkzeuge wurde schon in zahlreichen Schmiedekampagnen mit guten Ergebnissen benutzt.

Melden Sie sich für das Webseminar an, um das Projekt in allen Einzelheiten zu entdecken!